Datenintegration

Eine CAFM-Lösung braucht Daten. Doch woher kommen diese Daten oder wie kommen vorhandene Daten ins System? Die richtige Antwort auf diese Frage ist entscheidend für den Erfolg einer CAFM-Einführung, denn die Erfassung von Daten für eine CAFM-Software ist mit Aufwand und Kosten verbunden. In der Regel gibt es schon Daten, die sich für das CAFM nutzen lassen.

Zuerst ist deshalb zu klären, welche Daten für das CAFM benötigt werden. Gibt es Bestandsdaten – zum Beispiel als Excel-Datei oder in alten Datenbanken – können diese in das CAFM-System übernommen werden. Gibt es keine Bestandsdaten, müssen diese erfasst werden. Ob dafür eine initiale Bestandsdatenerfassung vorgenommen werden muss, oder ob fehlende Daten im laufenden Prozess „miterfasst“ werden können, ist in jedem einzelnen Fall zu prüfen.

Datenübernahme – von Anfang an richtig geplant

Damit Sie das Thema „Datenübernahme“ strukturiert und zielführend angehen können, bieten wir Workshops zum Thema „Datenintegration“ an. In diesen Workshops zeigen wir anschaulich, wie Sie die benötigten Daten schnell, sicher und kostengünstig in Ihr CAFM-System übernehmen können.

Entscheidend dabei ist es, zunächst die Datenstruktur zu definieren. Dazu erstellen wir individuelle Vorlagen und Module, mit denen Sie Ihre Bestandsdaten einfach und sicher importieren können. Die definierte Datenstruktur wird auch als Grundlage für die Neuerfassung von Daten verwendet. So ist sichergestellt, dass Sie Ihre Daten sicher und kostengünstig in Ihr System übernehmen können.

Kommentare sind geschlossen.